Informationen zur Umsetzung des Katastrophenfalls und der Ausgangsbeschränkung bei der Stadt Gersthofen - Update


Neuigkeiten zu: Hotline und Emailadresse, Einkaufshilfe – unbürokratisch und kostenfrei, Hilfe für Gewerbe, Stichwahl – Versand der Briefwahlunterlagen, Kinderbetreuung: Abbuchungen der Beiträge für April entfällt, Stundungen von Pacht und Einzelfallprüfungen für private Mieter, Absage Stadtsportfest.

Hotline und Emailadresse

Was ist während der Ausgangsbeschränkung erlaubt und was nicht? Wer bietet Hilfe für Menschen, die sich aktuell nur schwer selbst versorgen können? Wie kann ich dringend notwendige, unaufschiebbare Angelegenheiten im Rathaus erledigen? Für all diese und viele weitere Fragen hat die Stadtverwaltung die bestehende Hotline aufgerüstet und steht ab sofort unter 0821/2491-333 zum Thema „Corona“ zur Verfügung. Auch unter [email protected] können Antwortsuchende die Mitarbeiter unkompliziert zum Thema „Corona“ erreichen.

Unter www.gersthofen.de finden Bürgerinnen und Bürger zudem die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Ausgangsbeschränkung kompakt zusammengefasst.

Bitte dringend beachten: Für die Meldung konkreter Verdachtsfälle und damit verbundene Belange, wenden sich Anrufer auch weiterhin ausschließlich an die Hotline des staatlichen Gesundheitsamts im Landratsamt Augsburg ‪0821/3102-3999.

Einkaufshilfe – unbürokratisch und kostenfrei

Der bereits seit zwei Jahren bewährte und etablierte Service des ZEBI Freiwilligenzentrums im Bereich Einkaufshilfe wurde noch stärker ausgebaut. Es stehen zahlreiche Ehrenamtliche zur Verfügung, um Besorgungsfahrten und Lebensmittellieferungen für Hilfsbedürftige und aktuell isolierte Menschen zu erledigen. Der Service ist kostenfrei und unbürokratisch. Unter 0821/2491-488 können sich Hilfesuchende wie auch Ehrenamtliche jederzeit melden. Unter www.zebi-gersthofen.de steht zudem ein digitales Kontaktformular zur Verfügung.

Des Weiteren stehen die Mitarbeiter der Verwaltung bereits in Kontakt mit der Tafel, damit auch im Falle einer Schließung der so wichtigen Einrichtung die Versorgung der betroffenen Menschen gewährleistet ist.

Hilfe für Gewerbe

Im Rathaus wird aktuell eine Task-Force „Gewerbe“ eingerichtet. Mitarbeiter werden in den speziellen Fragestellungen für eine erste Orientierungshilfe im Bereich Soforthilfeanträge, Fördermaßnahmen, Kurzarbeit usw. eingearbeitet, um damit auch die übergeordneten Behörden zu entlasten. Fragesteller können sich ebenfalls an die Hotline 0821/2491-333 oder die Mail [email protected]gersthofen.de wenden.

Stichwahl – Versand der Briefwahlunterlagen

Insgesamt wurden durch alle verfügbaren Mitarbeiter in kürzester Zeit 17.000 Briefwahlkuverts gepackt und seit Ende letzter Woche den Wahlberechtigten auf dem Postweg zugestellt. Aufgrund der großen Masse, dauert die Zustellung noch bis Mittwoch an. Es ist daher aktuell möglich, dass teils zum Beispiel Nachbarn oder Personen in der gleichen Wohnanschrift Briefwahlunterlagen erhalten habe, andere jedoch noch nicht. Sofern die Unterlagen bis Mittwoch, 25.03.2020, noch nicht eingetroffen sind, können sich Bürgerinnen und Bürger an [email protected] oder 0821/2491-130 bzw. -131 wenden.

Bei Nachsendeaufträgen wird die Wahlpost nicht zugestellt und an die Stadt Gersthofen zurückgesandt. Verlorene Wahlscheine werden nicht ersetzt. Versichert eine wahlberechtigte Person glaubhaft, dass die Briefwahlunterlagen nicht zugegangen und diese auch als Rückläufer nicht beim Wahlamt eingegangen sind, kann noch bis Samstag, 28.03.2020 – 12 Uhr ein neuer Wahlschein mit Briefwahlunterlagen ausgestellt werden. Nähere Information hierzu erteilt das Wahlamt.

Die Wahlbriefe müssen am Sonntag, den 29.03.2020 um 18 Uhr bei der Stadt Gersthofen im Rathaus vorliegen. Die Wahlberechtigten sind selbst für den fristgerechten Zugang der Wahlbriefe verantwortlich. Wahlbriefe können entgeltfrei mit der Deutschen Post befördert werden oder durch Einwurf in den Briefkasten am Rathauseingang.

Kinderbetreuung: Abbuchungen der Beiträge für April entfällt

Die Abbuchungen für Kinderbetreuung (Hort, Mittagsbetreuung, Kindergarten, Krippe) für den Monat April entfällt. Die Ausnahme stellt die Versorgung von Kindern in den Notgruppen dar, hier werden die Beiträge wie gewohnt abgebucht.

Das weitere Vorgehen für die kommenden Monate hängt davon ab, welche Entscheidungen für die Zeit nach dem 19. April von der Landesregierung getroffen werden. Die Stadt Gersthofen wird dann entsprechend informieren.

Stundungen von Pacht und Einzelfallprüfungen für private Mieter

Bereits letzte Woche führte die Stadt Gersthofen eine Stundung der Pachtgebühren für die verschiedenen von Schließungen betroffenen Einrichtungen ein, zum Beispiel für den Strasser, Cirkularium (Caterer Stadthalle) oder auch die Sauna im Hallenbad.

Zudem können private Mieter einer städtischen Wohnung im Ausnahmefall einen Antrag auf Stundung der Mietzahlungen stellen. Hierzu findet dann eine Einzefallprüfung statt, um den Anspruch, zum Beispiel bei kurzfristigen Verlust des Arbeitsplatzes, festzustellen. Auch hierzu können sich Bürgerinnen und Bürger an die eingerichtete Hotline wenden.

Absage Stadtsportfest

Alle Wettbewerbe des Gersthofer Stadtsportfest bis Ende des Jahres wurden abgesagt.

Zurück